Chronicon de sex aetatibus mundi

Aus Repertorium Saracenorum
Version vom 27. November 2021, 01:42 Uhr von imported>Administrator
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chronicon de sex aetatibus mundi
Hermanni Augiensis Chronicon/Chronik von den sechs Weltaltern
Werknummer 0024
Abfassungszeit um 1030-1054
Berichtszeitraum Weltchronik bis zum Jahr 1054
VerfasserIn Hermann von Reichenau
Lebensdaten der VerfasserIn 18.07.1013-24.09.1054
Abfassungsort Reichenau
Abfassungsregion West- und Mitteleuropa – Ostfrankenreich
Normdaten
GNDGemeinsame Normdatei 4830740-3
VIAFVirtual International Authority File 179314498
Lokalisierung
Geographische Bezüge in den ausgewerteten Quellenstellen.
Die Karte wird geladen …

Das Chronicon de sex aetatibus mundi wurde zwischen 1030 und 1045 von Hermann, einem Mönch und Gelehrtem des Klosters Reichenau (auch ‚der Lahme‘ genannt, geb. 1013, gest. 1054) abgefasst und ist eine Weltchronik, die bis ins Jahr 1054 reicht und aus verschiedenen Werken kompiliert ist.
Vgl. mit Hinweisen für weiterführende Literatur: Tilman Struve, Art. Hermann v. Reichenau, in: Lexikon des Mittelalters 4, Sp. 2167-2169 [Brepolis Medieval Encyclopaedias – Lexikon des Mittelalters Online, 2016-10-26]; Chronicon de sex aetatibus mundi, in: Repertorium ‚Geschichtsquellen des deutschen Mittelalters‘ [2016-10-26]; Hermannus Contractus, in: Repertorium ‚Geschichtsquellen des deutschen Mittelalters‘ [2016-10-26]; Sandra Lehner, Art. Hermann of Reichenau, in: Encyclopedia of the Medieval Chronicle 1 (2010), S. 780.

Editionshinweise

Quellenstellen

ZitationInhaltsangabeInhaltsangabe zum BerichtDat.Datierung des Berichts
Chronicon de sex aetatibus mundi 0001Der Patrizier Johannes besiegt 551 Mauren in Afrika.551
Chronicon de sex aetatibus mundi 0002Zwischen dem oströmischen Kaiser Herakleios und König Dagobert I. wird 632 ein Frieden geschlossen. Auf Bitten des ...632
Chronicon de sex aetatibus mundi 0003Zur Zeit Kaiser Konstantins III. plündern und verwüsten Sarazenen 648 Palästina und Jerusalem sowie Teile Afrikas und ...648
Chronicon de sex aetatibus mundi 0004Der Exarch des oströmischen Kaisers Konstans II., Olympios, stirbt 652, nachdem er zunächst mit Papst Martin I. Frieden ...652
Chronicon de sex aetatibus mundi 0005Nachdem Sarazenen in Sizilien eingefallen sind, die Insel geplündert und viele Menschen umgebracht haben, kehren sie ...669
Chronicon de sex aetatibus mundi 0006Nachdem Sarazenen mehrere Provinzen verwüstet haben, vereinbart Kaiser Justinian II. 685 gegen Geldzahlungen einen ...685
Chronicon de sex aetatibus mundi 0007Sarazenen, die in viele Provinzen des Römischen Reichs eingefallen sind und für drei Jahre Konstantinopel belagert ...718
Chronicon de sex aetatibus mundi 0008Sarazenen, die von Herzog Eudo von Aquitanien zur Hilfe gerufen wurden, verwüsten 725 Gallien. Im folgenden Jahr werden ...725-726
Chronicon de sex aetatibus mundi 0009Sarazenen nehmen 730 Avignon ein und verwüsten das Umland. In den folgenden Jahren erobert der Hausmeier Karl Martell ...730-735
Chronicon de sex aetatibus mundi 0010Der Hausmeier Karl Martell unterwirft in den Jahren 738 bis 740 die Provence, vertreibt den Herzog Maurontes, der ...738-740
Chronicon de sex aetatibus mundi 0011Franken unterliegen 793 Sarazenen in Gothien.793
Chronicon de sex aetatibus mundi 0012König Karl der Große kämpft in den Jahren 797-799 in Spanien mehrmals gegen Mauren und Sarazenen. Dabei werden ihm die ...797-801 (?)
Chronicon de sex aetatibus mundi 0013Kalif Harun al-Raschid von Bagdad sendet Kaiser Karl I. dem Großen 802 neben anderen Geschenken einen Elefanten.802
Chronicon de sex aetatibus mundi 0014Kaiser Karl I. der Große und sein Sohn Pippin kämpfen 806 und 807 auf Korsika und auf dem Meer erfolgreich gegen ...806-807
Chronicon de sex aetatibus mundi 0015Ludwig I. der Fromme unternimmt 809 einen Heereszug nach Spanien.809
Chronicon de sex aetatibus mundi 0016Im Jahr 810 stirbt der Elefant, den Karl I. der Große von Kalif Harun al-Raschid von Bagdad geschenkt bekommen hat.810
Chronicon de sex aetatibus mundi 0017Der Gothe Aizo verbündet sich 826 mit Sarazenen, und diese verwüsten im darauffolgenden Jahr die Gegenden von Barcelona ...826-827
Chronicon de sex aetatibus mundi 0018Mauren besetzen 843 Benevent.843
Chronicon de sex aetatibus mundi 0019Mauren zerstören 846 die Kirche des Hl. Petrus in Rom, nachdem sie die Stadt selbst nicht einnehmen konnten.846
Chronicon de sex aetatibus mundi 0020Das Heer Kaiser Ottos II. wird 982 von Griechen und von ihnen in Sold genommene Sarazenen geschlagen. Der Kaiser gerät ...982
Chronicon de sex aetatibus mundi 0021Bericht von 1053 über normannische Hilfe im südlichen Italien gegen die Einfälle der Griechen und Sarazenen.1053

Datierung

Kompakte Darstellung zur Relation der Datierungen

Diese Grafik stellt den Abfassungszeitraum des Werkes in Relation zum Berichtszeitraum und zur Datierung der im Wiki ausgewerteten Berichte (Quellenstellen) dar. Die kompakte Darstellung fokussiert auf die Kernzeit (7. bis 11. Jahrhundert), die im Mittelpunkt des Projekts stand.

Berichtszeitraum des Werks Abfassungszeitraum des Werks ins Repertorium aufgenommene Berichte 550 600 650 700 750 800 850 900 950 1000 1050 1100 -5200 1054


Zeitleiste der Datierungen der ausgewerteten Quellenstellen

Die Timeline bietet einen Überblick über die zeitliche Verteilung aller Quellenstellen des Werkes. Die Auswahl kann über einen Klick auf die Quellenstelle erfolgen. In den Bereichen Dekaden und Jahrhunderte wird die Datierung farbig angezeigt.

Hinweis: Das Timeline Format der Extension Semantic Result Format wird nicht mehr aktiv weiterentwickelt. Es kann zu Darstellungsfehlern kommen. Datierungen v. Chr. können nicht angezeigt werden.

Zitierhinweis

Chronicon de sex aetatibus mundi, in: Repertorium Saracenorum, hg. von Matthias Becher und Katharina Gahbler, unter Mitarbeit von Ben Bigalke, Jonathan Blumtritt, Lukas Müller, Patrick Sahle et al., URL: https://saraceni.uni-koeln.de/wiki/Chronicon_de_sex_aetatibus_mundi (zuletzt abgerufen am 19.05.2024).