Chronicon de sex aetatibus mundi 0020

Aus Repertorium Saracenorum
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zurück zum Werk (Chronicon de sex aetatibus mundi)
Chronicon de sex aetatibus mundi 0020
aus dem Werk Chronicon de sex aetatibus mundi
Zitation Hermann von Reichenau, Chronik ad a. 982, ed. Pertz 1844, S. 117.
zeitliche (Quellen-)Angabe 982
datiert auf 982
VerfasserIn Hermann von Reichenau
Abfassungsort Reichenau


Inhaltsangabe

Das Heer Kaiser Ottos II. wird 982 von Griechen und von ihnen in Sold genommene Sarazenen geschlagen. Der Kaiser gerät im Anschluss unerkannt in griechische Gefangenschaft, kann jedoch freigekauft werden. Bischof Heinrich von Augsburg überlebt nicht.

Volltext

Greci cum magnis copiis, conductis etiam precio Sarracenis, Calabriam [​Kalabrien​] contra Ottonem imperatorem [​Otto II.​] defendere aggressi, magnis utrimque viribus pugna conserta, primo victi, et deinde nova manu succurrentibus Agarenis victores, totum pene exercitum nostrum perimunt vel capiunt. Ipseque imperator in mari natando fugiens, ab hostibus captus, cum non agnosceretur ab eis, ad quoddam castrum maritimum pro precio, ut rogabat, adductus, a suis redemptus est. In eo conflictu nostris infaustissimo inter alios innumeros Heinricus etiam episcopus Augustensis interceptus disparuit […].

Übersetzung

Die Griechen unternehmen es, mit großen Truppenmassen, darunter auch in Sold genommene Sarazenen, Kalabrien [​Kalabrien​] gegen Kaiser Otto [​Otto II.​] zu verteidigen; in einer Schlacht, die beiderseits mit großen Kräften ausgefochten wird, werden sie zuerst besiegt, dann aber siegen sie durch eine neue Schar mit Unterstützung der Sarazenen und vernichten oder fangen fast unser ganzes Heer. Der Kaiser selbst wurde auf der Flucht, im Meer schwimmend, von den Feinden gefangen genommen; da sie ihn nicht erkannten, wurde er auf seine Bitte gegen Lohn nach einer Burg am Meeresufer gebracht und dann von den Seinigen losgekauft. In diesem für die Unseren so verhängnisvollen Zusammenstoß wurde unter unzähligen anderen auch Bischof Heinrich von Augsburg [​Bf. Heinrich von Augsburg​] dahingerafft und verschwand […].

Hinweise zur Übersetzung

Die Chronik Hermanns von Reichenau vom Jahr 901 an, in: Quellen des 9. und 11. Jahrhunderts zur Geschichte der Hamburgischen Kirche und des Reiches, bearb. von Werner Trillmich – Rudolf Buchner, (Ausgewählte Quellen zur deutschen Geschichte des Mittelalters. Freiherr vom Stein-Gedächtnisausgabe 11), Darmstadt 1961, S. 615-707, S. 651.

Weitere Quellenstellen

ZitationInhaltsangabeInhaltsangabe zum BerichtDat.Datierung des Berichts
Chronicon de sex aetatibus mundi 0001Der Patrizier Johannes besiegt 551 Mauren in Afrika.551
Chronicon de sex aetatibus mundi 0002Zwischen dem oströmischen Kaiser Herakleios und König Dagobert I. wird 632 ein Frieden geschlossen. Auf Bitten des ...632
Chronicon de sex aetatibus mundi 0003Zur Zeit Kaiser Konstantins III. plündern und verwüsten Sarazenen 648 Palästina und Jerusalem sowie Teile Afrikas und ...648
Chronicon de sex aetatibus mundi 0004Der Exarch des oströmischen Kaisers Konstans II., Olympios, stirbt 652, nachdem er zunächst mit Papst Martin I. Frieden ...652
Chronicon de sex aetatibus mundi 0005Nachdem Sarazenen in Sizilien eingefallen sind, die Insel geplündert und viele Menschen umgebracht haben, kehren sie ...669
Chronicon de sex aetatibus mundi 0006Nachdem Sarazenen mehrere Provinzen verwüstet haben, vereinbart Kaiser Justinian II. 685 gegen Geldzahlungen einen ...685
Chronicon de sex aetatibus mundi 0007Sarazenen, die in viele Provinzen des Römischen Reichs eingefallen sind und für drei Jahre Konstantinopel belagert ...718
Chronicon de sex aetatibus mundi 0008Sarazenen, die von Herzog Eudo von Aquitanien zur Hilfe gerufen wurden, verwüsten 725 Gallien. Im folgenden Jahr werden ...725-726
Chronicon de sex aetatibus mundi 0009Sarazenen nehmen 730 Avignon ein und verwüsten das Umland. In den folgenden Jahren erobert der Hausmeier Karl Martell ...730-735
Chronicon de sex aetatibus mundi 0010Der Hausmeier Karl Martell unterwirft in den Jahren 738 bis 740 die Provence, vertreibt den Herzog Maurontes, der ...738-740
Chronicon de sex aetatibus mundi 0011Franken unterliegen 793 Sarazenen in Gothien.793
Chronicon de sex aetatibus mundi 0012König Karl der Große kämpft in den Jahren 797-799 in Spanien mehrmals gegen Mauren und Sarazenen. Dabei werden ihm die ...797-801 (?)
Chronicon de sex aetatibus mundi 0013Kalif Harun al-Raschid von Bagdad sendet Kaiser Karl I. dem Großen 802 neben anderen Geschenken einen Elefanten.802
Chronicon de sex aetatibus mundi 0014Kaiser Karl I. der Große und sein Sohn Pippin kämpfen 806 und 807 auf Korsika und auf dem Meer erfolgreich gegen ...806-807
Chronicon de sex aetatibus mundi 0015Ludwig I. der Fromme unternimmt 809 einen Heereszug nach Spanien.809
Chronicon de sex aetatibus mundi 0016Im Jahr 810 stirbt der Elefant, den Karl I. der Große von Kalif Harun al-Raschid von Bagdad geschenkt bekommen hat.810
Chronicon de sex aetatibus mundi 0017Der Gothe Aizo verbündet sich 826 mit Sarazenen, und diese verwüsten im darauffolgenden Jahr die Gegenden von Barcelona ...826-827
Chronicon de sex aetatibus mundi 0018Mauren besetzen 843 Benevent.843
Chronicon de sex aetatibus mundi 0019Mauren zerstören 846 die Kirche des Hl. Petrus in Rom, nachdem sie die Stadt selbst nicht einnehmen konnten.846
Chronicon de sex aetatibus mundi 0020Das Heer Kaiser Ottos II. wird 982 von Griechen und von ihnen in Sold genommene Sarazenen geschlagen. Der Kaiser gerät ...982
Chronicon de sex aetatibus mundi 0021Bericht von 1053 über normannische Hilfe im südlichen Italien gegen die Einfälle der Griechen und Sarazenen.1053

Zurück zum Werk (Chronicon de sex aetatibus mundi)

Zitierhinweis

Chronicon de sex aetatibus mundi 0020, in: Repertorium Saracenorum, hg. von Matthias Becher und Katharina Gahbler, unter Mitarbeit von Ben Bigalke, Jonathan Blumtritt, Lukas Müller, Patrick Sahle et al., URL: https://saraceni.uni-koeln.de/wiki/Chronicon_de_sex_aetatibus_mundi_0020 (zuletzt abgerufen am 14.06.2024).