Vita Sancti Udalrici 0001

Aus Repertorium Saracenorum
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zurück zum Werk (Vita Sancti Udalrici)
Vita Sancti Udalrici 0001
aus dem Werk Vita Sancti Udalrici
Zitation Gerhard von Augsburg, Vita Sancti Uodalrici I, 15, ed. Berschin – Häse 1993, S. 218ff.
datiert auf um 940
VerfasserIn Gerhard von Augsburg
Abfassungsort Augsburg


Inhaltsangabe

Bischof Ulrich von Augsburg reist [um 940] nach St. Maurice d'Agaune, um das dortige Kloster zu besuchen, findet es allerdings von Sarazenen niedergebrannt vor.

Volltext

Regionem quoque burgundionum alio tempore [​Bf. Ulrich von Augsburg​] adiit, et agaunensium locum ubi sanctus mauricius [​St. Maurice d'Agaune​] cum suis sequacibus propter nomen domini martyrium sumpsit, magne humilitatis studio visitavit, quia antea a rege burgundionum promissionem accepit, ut unum de sanctis martyribus ex eius datione et adiutorio, inde ad augustam referre mereretur. Et cum illuc die sabbati perveniret, monasterium noviter a sarracenis exustum invenit, et nullum de habitatoribus ibi conspexit, nisi unum aedis edilem conbustum monasterium custodientem.

Übersetzung

Ein andermal nun reiste er [​Bf. Ulrich von Augsburg​] ins Land der Burgunder und besuchte sehr demütig und eifrig den Ort St. Maurice d'Agaune [​St. Maurice d'Agaune​], wo der heilige Mauritius mit seinen Gefolgsleuten für den Namen des Herrn das Martyrium auf sich nahm; denn [Ulrich] hatte zuvor vom König von Burgund das Versprechen erhalten, daß er einen von den heiligen Märtyrern mit seiner Schenkung und Unterstützung von [Agaunum] nach Augsburg mitnehmen dürfe. Als er dort an einem Samstag ankam, fand er das Kloster [​St. Maurice d'Agaune​] soeben von den Sarazenen niedergebrannt vor; und er erblickte da keinen von den Bewohnern, außer einem Haushüter, der das verbrannte Kloster bewachte.

Hinweise zur Übersetzung

Gerhard von Augsburg, Vita Sancti Uodalrici I, 15, ed. Berschin – Häse 1993, S. 219ff.

Anmerkungen

Zur Datierung vgl. Friedrich Zoepfl, Das Bistum Augsburg und seine Bischöfe im Mittelalter, Bd. 1, Augsburg 1955, S. 72; Die Urkunden der burgundischen Rudolfinger, ed. Theodor Schieffer (MGH DD Burg.), München 1977, S. 67.
Vgl. Annales Flodoardi 0009.

Weitere Quellenstellen

ZitationInhaltsangabeInhaltsangabe zum BerichtDat.Datierung des Berichts
Vita Sancti Udalrici 0001Bischof Ulrich von Augsburg reist nach St. Maurice d'Agaune, um das dortige Kloster zu besuchen, findet es allerdings ...um 940
Vita Sancti Udalrici 0002982 kehrt Bf. Heinrich von Augsburg nicht vom Heerzug Kaiser Ottos II. gegen Sarazenen in Kalabrien zurück. Zwar ist ...982

Zurück zum Werk (Vita Sancti Udalrici)

Zitierhinweis

Vita Sancti Udalrici 0001, in: Repertorium Saracenorum, hg. von Matthias Becher und Katharina Gahbler, unter Mitarbeit von Ben Bigalke, Jonathan Blumtritt, Lukas Müller, Patrick Sahle et al., URL: https://saraceni.uni-koeln.de/wiki/Vita_Sancti_Udalrici_0001 (zuletzt abgerufen am 22.02.2024).