Annales qui dicuntur Einhardi 0003

Aus Repertorium Saracenorum
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zurück zum Werk (Annales qui dicuntur Einhardi)
Annales qui dicuntur Einhardi 0003
aus dem Werk Annales qui dicuntur Einhardi
Zitation Annales qui dicuntur Einhardi a. 793, ed. Pertz 1895, S. 95.
zeitliche (Quellen-)Angabe 793
datiert auf 793
VerfasserIn VerfasserIn unbekannt
Abfassungsort Aachen


Inhaltsangabe

König Karl I. der Große erfährt 793, dass Sarazenen in Gothien eingefallen sind und dort viele Franken erschlagen haben.

Volltext

In hoc opere occupato [​Karl I. der Große​] duo valde displicentia de diversis terrarum partibus adlata sunt: unum erat Saxonum [​Sachsen​] omnimoda defectio, alterum quod Sarraceni Septimaniam [​Septimanien​] ingressi proelioque cum illius limitis custodibus atque comitibus conserto multis Francorum interfectis victores ad sua regressi sunt.

Übersetzung

Während er [​Karl I. der Große​] mit dieser Arbeit beschäftigt war, trafen aus verschiedenen Landesteilen zwei sehr üble Nachrichten ein. Die eine betraf die Empörung der Sachsen [​Sachsen​], die andere besagte, die Sarrazenen seien in Septimanien [​Septimanien​] eingefallen, hätten der Grenzbesatzung und den dortigen Grafen ein Treffen geliefert, in dem viele Franken erschlagen wurden, und seien dann siegreich in ihr Land zurückgekehrt.

Hinweise zur Übersetzung

Die Reichsannalen mit Zusätzen aus den sog. Einhardsannalen a. 793, in: Quellen zur karolingischen Reichsgeschichte 1, bearb. von Reinhold Rau (Ausgewählte Quellen zur deutschen Geschichte des Mittelalters. Freiherr vom Stein-Gedächtnisausgabe 5), Darmstadt 2008, S. 63.

Weitere Quellenstellen

ZitationInhaltsangabeInhaltsangabe zum BerichtDat.Datierung des Berichts
Annales qui dicuntur Einhardi 0001Der Statthalter von Barcelona und Gerona, Sulaiman Ebn al Arabi, und sein Gefolge sind auf dem von König Karl dem ...777
Annales qui dicuntur Einhardi 0002König Karl der Große zieht 778 in Absprache mit Sulaiman Ebn al Arabi, dem Statthalter von Barcelona und Gerona, und ...778
Annales qui dicuntur Einhardi 0003König Karl I. der Große erfährt 793, dass Sarazenen in Gothien eingefallen sind und dort viele Franken erschlagen haben.793
Annales qui dicuntur Einhardi 0004König Karl I. der Große empfängt 797 den sarazenischen Befehlshaber Sa’dun al-Ru’aini, der ihm die spanische Stadt ...797
Annales qui dicuntur Einhardi 0005Der Sarazene Abdellah, Sohn des Emirs Abd ar-Rahman I. von Cordoba, ersucht 797 persönlich den Schutz König Karls I. ...797
Annales qui dicuntur Einhardi 0006Maurische Seeräuber überfallen 798 die balearischen Inseln Mallorca und Menorca.798
Annales qui dicuntur Einhardi 0007König Alfons II. von Asturien, der Lissabon als die fernste Stadt Spaniens geplündert hat, schickt König Karl I. dem ...798
Annales qui dicuntur Einhardi 0008Die Insel Mallorca wird 799 aus der Gewalt maurischer Seeräuber befreit und die Feldzeichen erfolgreich übergeben. 799 ...799

Zurück zum Werk (Annales qui dicuntur Einhardi)

Zitierhinweis

Annales qui dicuntur Einhardi 0003, in: Repertorium Saracenorum, hg. von Matthias Becher und Katharina Gahbler, unter Mitarbeit von Ben Bigalke, Jonathan Blumtritt, Lukas Müller, Patrick Sahle et al., URL: https://saraceni.uni-koeln.de/wiki/Annales_qui_dicuntur_Einhardi_0003 (zuletzt abgerufen am 22.07.2024).