Historiae Francorum libri quatuor 0001

Aus Repertorium Saracenorum
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zurück zum Werk (Historiae Francorum libri quatuor)
Historiae Francorum libri quatuor 0001
aus dem Werk Historiae Francorum libri quatuor
Zitation Aimoin, Historia Francorum III, 3, ed. Migne 1880, Sp. 693-694.
datiert auf 584-590
VerfasserIn Aimoin von Fleury
Abfassungsort Saint-Benoît-sur-Loire


Inhaltsangabe

Der fränkische König Guntram I. beschließt [zwischen 584-592] dem Grab Jesu Christi in Jerusalem einen kostbaren Kelch zu stiften. Da der Weg dorthin jedoch beschwerlich ist und die Stadt von Sarazenen beherrscht wird, lässt Guntram den Kelch stattdessen am Grab des heiligen Marcellus in der Basilika von Chalon-sur-Saôn aufstellen.

Volltext

De quo Guntrannus [​Guntram I.​] ciborium, mirae magnitudinis simul et pulchritudinis compactum, Hierosolymam [​Jerusalem​] mittere destinavit ad Jesu Christi Domini sepulcrum. Sed cum et itineris difficultas et Sarracenorum qui eadem infestabant loca timor ne vota perficeret obstitissent, in Basilica quae Cabilonensi [​Chalon-sur-Saône​] adjacet civitati, cujus condendae ipse actor exstiterat, super sepulcrum sancti Marcelli poni jussit. Quod quandiu tumulum sancti martyris durando venustavit, nullum in tota Gallia [​Gallien​] opus, quod ei aequipararetur, potuit inveniri.

Anmerkungen

Die Datierung ergibt sich aus den Daten für die Gründung der genannte Basilika St. Marcel im Jahr 584/585 und dem Tode Guntrams 592, vgl. Th. Bauer, Art. Gunthramn, in: Reallexikon der Germanischen Altertumskunde 13 (²1999), S. 218-219.

Weitere Quellenstellen

ZitationInhaltsangabeInhaltsangabe zum BerichtDat.Datierung des Berichts
Historiae Francorum libri quatuor 0001Der fränkische König Guntram I. beschließt dem Grab Jesu Christi in Jerusalem einen kostbaren Kelch zu stiften. Da der ...584-590
Historiae Francorum libri quatuor 0002Servatius und Paternus, die König Dagobert I. an den byzantinischen Hof gesandt hatte, kehren zu diesem zurück. Sie ...629
Historiae Francorum libri quatuor 0003Der in der Astrologie kundige byzantinische Kaiser Herakleios sieht in den Sternen vorher, dass sein Reich von ...629-641

Zurück zum Werk (Historiae Francorum libri quatuor)

Zitierhinweis

Historiae Francorum libri quatuor 0001, in: Repertorium Saracenorum, hg. von Matthias Becher und Katharina Gahbler, unter Mitarbeit von Ben Bigalke, Jonathan Blumtritt, Lukas Müller, Patrick Sahle et al., URL: https://saraceni.uni-koeln.de/wiki/Historiae_Francorum_libri_quatuor_0001 (zuletzt abgerufen am 19.05.2024).