Vita Symeonis Achivi

Aus Repertorium Saracenorum
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vita Symeonis Achivi
Die Lebensbeschreibung des Griechen Symeon
Werknummer 0060
Abfassungszeit Mitte des 10. Jahrhunderts
Berichtszeitraum 10. Jahrhundert
VerfasserIn VerfasserIn unbekannt
Lebensdaten der VerfasserIn unbekannt
Abfassungsort Reichenau
Abfassungsregion West- und Mitteleuropa – Ostfrankenreich
Normdaten
GNDGemeinsame Normdatei 4304175-9
VIAFVirtual International Authority File 217504451
Lokalisierung
Geographische Bezüge in den ausgewerteten Quellenstellen.
Die Karte wird geladen …

Die Vita Symeonis Achivi ist eine Lebensgeschichte, die in der Mitte des 10. Jahrhundert im Kloster Reichenau entstanden ist. Sie berichtet über den Griechen und Heiligen Symeon Achivi, der Mönch im Kloster Reichenau wurde, und erklärt in diesem Rahmen auch, wie eine Reliquie, ein Kana-Krug, dorthin gelangt ist.
Vgl. Theo Klüppel – Walter Berschin, [Einleitung zu] Vita Symeonis Achivi, in: Die Abtei Reichenau. Neue Beiträge zur Geschichte und Kultur des Inselklosters, hg. von Helmut Maurer (Bodensee-Bibliothek 20), Sigmaringen 1974, S. 115ff.; Theodor Klüppel, [Einleitung zu ]Vita Symeonis Achivi. Die Lebensbeschreibung des Griechen Symeon, in: Die Legende vom Reichenauer Kana-Krug. Die Lebensbeschreibung des Griechen Symeon, hg. von Walter Berschin – Theodor Küppel (Reichenauer Texte und Bilder 2), Sigmaringen 1992, S. 19-25; Axel Bayer, Griechen im Westen im 10. und 11. Jahrhundert. Simeon von Trier und Simeon von Reichenau, in: Kaiserin Theophanu. Begegnung des Ostens und Westens um die Wende des ersten Jahrtausends. Gedenkschrift des Kölner Schnütgen-Museums zum 1000. Todesjahr der Kaiserin, Bd. 1, hg. von Anton von Euw – Peter Schreiner, Köln 1991, S. 335-341.

Editionshinweise

Vita Symeonis Achivi, ed. Theo Klüppel – Walter Berschin, in: Die Abtei Reichenau. Neue Beiträge zur Geschichte und Kultur des Inselklosters, hg. v. Helmut Maurer (Bodensee-Bibliothek 20), Sigmaringen 1974, S. 115-125.

Quellenstellen

ZitationInhaltsangabeInhaltsangabe zum BerichtDat.Datierung des Berichts
Vita Symeonis Achivi 0001Symeon folgt auf Befehl seines Herrn dem Ruf Karls I., des Großen, und kämpft bei Fraxinetum gegen Sarazenen.Mitte des 10. Jahrhunderts
Vita Symeonis Achivi 0002Symeon beobachtet einen Kampf zwischen einem Löwen und einem Drachen und kommt dem unterlegenen Löwen zur Hilfe.Mitte 10. Jahrhundert
Vita Symeonis Achivi 0003Symeon befreit christliche Gefangene aus sarazenischer Gefangenschaft.zwischen 950-1000

Datierung

Kompakte Darstellung zur Relation der Datierungen

Diese Grafik stellt den Abfassungszeitraum des Werkes in Relation zum Berichtszeitraum und zur Datierung der im Wiki ausgewerteten Berichte (Quellenstellen) dar. Die kompakte Darstellung fokussiert auf die Kernzeit (7. bis 11. Jahrhundert), die im Mittelpunkt des Projekts stand.

Berichtszeitraum des Werks Abfassungszeitraum des Werks ins Repertorium aufgenommene Berichte 850 900 950 1000 1050 900 1000


Zeitleiste der Datierungen der ausgewerteten Quellenstellen

Die Timeline bietet einen Überblick über die zeitliche Verteilung aller Quellenstellen des Werkes. Die Auswahl kann über einen Klick auf die Quellenstelle erfolgen. In den Bereichen Dekaden und Jahrhunderte wird die Datierung farbig angezeigt.

Hinweis: Das Timeline Format der Extension Semantic Result Format wird nicht mehr aktiv weiterentwickelt. Es kann zu Darstellungsfehlern kommen. Datierungen v. Chr. können nicht angezeigt werden.

Zitierhinweis

Vita Symeonis Achivi, in: Repertorium Saracenorum, hg. von Matthias Becher und Katharina Gahbler, unter Mitarbeit von Ben Bigalke, Jonathan Blumtritt, Lukas Müller, Patrick Sahle et al., URL: https://saraceni.uni-koeln.de/wiki/Vita_Symeonis_Achivi (zuletzt abgerufen am 19.04.2024).