De temporum ratione liber 0001

Aus Repertorium Saracenorum
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zurück zum Werk (De temporum ratione liber)
De temporum ratione liber 0001
aus dem Werk De temporum ratione liber
Zitation Beda Venerabilis, De temporum ratione a. 4639, ed. Jones 1977, S. 524.
datiert auf 638
VerfasserIn Beda Venerabilis
Abfassungsort Kloster St. Paul, Monkwearmouth-Jarrow


Inhaltsangabe

Die Perser führen [638] Krieg gegen Byzanz, erobern Jerusalem und viele Provinzen. Sie zerstören Kirchen, entweihen Heilige Stätten und rauben das Heilige Kreuz.

Volltext

Persae aduersus rem publicam grauissima bella gerentes multas Romanorum prouinicas [​römische Provinzen​] et ipsam Hierosolymam [​Jerusalem​] auferunt et destruentes ecclesias sancta quaeque profanantes inter ornamenta locorum uel sanctorum uel communium, quae abstulere, etiam uexillum dominicae crucis abducunt.

Übersetzung

The Persians, waging a terrible war against the empire, seized many Roman provinces [​römische Provinzen​], and even took Jerusalem [​Jerusalem​] itself, destroying churches and profaning the holy furnishings of the places of the saints and of ordinary people. They carried them off, and also stole the standard of the Lord’s Cross.

Hinweise zur Übersetzung

Bede: The Reckoning of Time. Translated, with introductions, notes and commentary by Faith Wallis (Translated Texts for Historians 29), Liverpool 1999, S. 227.

Anmerkungen

Beda datiert lediglich die Jahre, in denen neue Herrscher ihr Amt antreten, und zählt dabei seit der Entstehung der Welt. Einzelne Ereignisse, wie die hier aufgenommenen Textstellen, versieht er mit keiner Zeitangabe. Er gewinnt seine Informationen oft aus den Liber pontificalis. Durch Abgleichung der Papstamtszeiten mit denen der Herrscher erfolgte die Datierung der Ereignisse.
Bei dem in der Quellenstelle erwähnten Krieg handelt es sich wahrscheinlich um eine Etappe der Islamischen Expansion, die in den 630er Jahre auch Palästina erreichte. Vgl. hierzu Walter E. Kaegi, Byzantium and the early Islamic Conquests, Camebridge 1993, S. 88-146.
Zum Diebstahl des Heiligen Kreuzes vgl. Arnold Angenendt: Heilige und Reliquien. Die Geschichte ihres Kultes vom frühen Christentum bis zur Gegenwart, Hamburg ²2007.

Weitere Quellenstellen

ZitationInhaltsangabeInhaltsangabe zum BerichtDat.Datierung des Berichts
De temporum ratione liber 0001Die Perser führen Krieg gegen Byzanz, erobern Jerusalem und viele Provinzen. Sie zerstören Kirchen, entweihen Heilige ...638
De temporum ratione liber 0002Sarazenen greifen in den 660er Jahren Sizilien an und kehren dann mit viel Beute nach Alexandria zurück.zwischen 670-680
De temporum ratione liber 0003Justinian II. schließt einen 10-jährigen Frieden mit Sarazenen. Allerdings erobert er die Provinz Afrika, nachdem ...685/688
De temporum ratione liber 0004Sarazenen belagern Konstantinopel mit einer großen Armee, können die Stadt jedoch nicht einnehmen und ziehen sich unter ...717-718

Zurück zum Werk (De temporum ratione liber)

Zitierhinweis

De temporum ratione liber 0001, in: Repertorium Saracenorum, hg. von Matthias Becher und Katharina Gahbler, unter Mitarbeit von Ben Bigalke, Jonathan Blumtritt, Lukas Müller, Patrick Sahle et al., URL: https://saraceni.uni-koeln.de/wiki/De_temporum_ratione_liber_0001 (zuletzt abgerufen am 19.05.2024).