Historia Langobardorum 0010

Aus Repertorium Saracenorum
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zurück zum Werk (Historia Langobardorum)
Historia Langobardorum 0010
aus dem Werk Historia Langobardorum
Zitation Paulus Diaconus, Historia Langobardorum VI, 48, ed. Waitz 1878, S. 234.
datiert auf 722
VerfasserIn Paulus Diaconus
Abfassungsort Montecassino


Inhaltsangabe

Der Langobardenkönig Liutprand zahlt [722] für die Gebeine des hl. Bischofs Augustinus einen hohen Preis an die Sarazenen und überführt sie erfolgreich nach Pavia, wo sie erneut beigesetzt werden.

Volltext

Liutprand [​Liutprand​] quoque audiens, quod Sarraceni, depopulata Sardinia [​Sardinien​], etiam loca illa, ubi ossa sancti Augustini episcopi propter vastationem barbarorum olim translata et honorifice fuerant condita, foedarent, misit et dato magno pretio, accepit et transtulit ea in urbem Ticinensem [​Pavia​] ibique cum debito tanto patri honore recondidit.

Übersetzung

Als König Liutprand [​Liutprand​] vernahm, dass die Sarazenen nach der Verwüstung Sardiniens [​Sardinien​] auch jenen Ort entweihten, an dem die Gebeine des hl. Bischofs Augustinus, wegen der Zerstörungswut der Barbaren einst überführt, würdevoll untergebracht worden waren, entsandte er eine Delegation, zahlte einen hohen Preis, erhielt sie, ließ sie nach Pavia [​Pavia​] schaffen und dort mit der einem so großen Kirchenvater gebührenden Ehrerbietung beisetzen.

Hinweise zur Übersetzung

Paulus Diaconus, Geschichte der Langobarden VI, 48, hrsg. und übers. von Wolfgang F. Schwarz, Darmstadt 2009, S. 333.

Anmerkungen

Zur Datierung vgl. Paulus Diaconus, Geschichte der Langobarden VI, 48, hrsg. und übers. von Wolfgang F. Schwarz, Darmstadt 2009, S. 333, Anm. 604.

Weitere Quellenstellen

ZitationInhaltsangabeInhaltsangabe zum BerichtDat.Datierung des Berichts
Historia Langobardorum 0001Der römische Kaiser Justinian I. bezwingt durch den Patrizier Belisar die Perser und durch den ehemaligen Konsul ...527-565
Historia Langobardorum 0002Das von dem byzantinischen Kaiser Tiberios I. Konstantinos entsandte Heer kämpft erfolgreich gegen Perser und kehrt mit ...um 578
Historia Langobardorum 0003Perser erobern römische Provinzen im Heiligen Land und zerstören Kirchen, Heiligtümer und andere Gebäude in Jerusalem.614
Historia Langobardorum 0004Caesara, Gattin eines Perserkönigs, konvertiert in Konstantinopel zum Christentum und bekehrt anschließend auch ihren ...um 590
Historia Langobardorum 0005Nachdem der byzantinische Kaiser Konstans II. ermordet wurde, fallen Sarazenen, die bereits Alexandria und Ägypten ...15.07.668
Historia Langobardorum 0006Nachdem er die Nachfolge seines Vaters Konstantin IV. angetreten hat, bekämpft der byzantinische Kaiser Justinian II. ...685
Historia Langobardorum 0007Der byzantinische Kaiser Anastasios II. entsendet eine Flotte nach Alexandria gegen die Sarazenen.vor 715
Historia Langobardorum 0008Sarazenen fallen in Spanien und Jahre später in Aquitanien ein, um sich niederzulassen. Der fränkische Hausmeier Karl ...711, 720
Historia Langobardorum 0009Sarazenen belagern Konstantinopel, bekämpfen nach ihrem Abzug die Bulgaren und erleiden dabei viele Verluste. Nachdem ...717
Historia Langobardorum 0010Der Langobardenkönig Liutprand zahlt für die Gebeine des hl. Bischofs Augustinus einen hohen Preis an die Sarazenen und ...722
Historia Langobardorum 0011Ein Heer des Langobardenkönigs Liutprand zieht auf ein Hilfegesuch des fränkischen Hausmeiers Karl Martell nach ...737/738

Zurück zum Werk (Historia Langobardorum)

Zitierhinweis

Historia Langobardorum 0010, in: Repertorium Saracenorum, hg. von Matthias Becher und Katharina Gahbler, unter Mitarbeit von Ben Bigalke, Jonathan Blumtritt, Lukas Müller, Patrick Sahle et al., URL: https://saraceni.uni-koeln.de/wiki/Historia_Langobardorum_0010 (zuletzt abgerufen am 22.02.2024).