Historia Langobardorum 0008

Aus Repertorium Saracenorum
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zurück zum Werk (Historia Langobardorum)
Historia Langobardorum 0008
aus dem Werk Historia Langobardorum
Zitation Paulus Diaconus, Historia Langobardorum VI, 46, ed. Waitz 1878, S. 233.
datiert auf 711, 720
VerfasserIn Paulus Diaconus
Abfassungsort Montecassino


Inhaltsangabe

Sarazenen fallen [711] in Spanien und Jahre später in Aquitanien ein, um sich niederzulassen. Der fränkische Hausmeier Karl Martell und Herzog Eudo von Aquitanien schließen [720] ein Bündnis und gehen mit Erfolg militärisch gegen sie vor.

Volltext

Eo tempore gens Sarracenorum in loco qui Septem [​Ceuta​] dicitur ex Africa [​Afrika​] transfretantes, universam Spaniam [​Spanien​] invaserunt. Deinde post decem annos cum uxoribus et parvulis venientes, Aquitaniam [​Aquitanien​] Galliae [​Gallien​] provinciam quasi habitaturi ingressi sunt. Carolus [​Karl Martell​] siquidem cum Eudone Aquitaniae principe [​Herzog Eudo von Aquitanien​] tunc discordiam habebat. Qui tamen in unum se coniungentes, contra eosdem Sarracenos pari consilio dimicarunt. Nam inruentes Franci super eos, trecenta septuaginta quinque milia Sarracenorum interimerunt; ex Francorum vero parte mille et quingenti tantum ibi ceciderunt. Eudo quoque cum suis super eorum castra inruens, pari modo multos interficiens, omnia devastavit.

Übersetzung

Zu jener Zeit setzten die Sarazenen bei Ceuta [​Ceuta​] von Afrika [​Afrika​] aus über die Meerenge und breiteten sich über ganz Spanien [​Spanien​] aus. Zehn Jahre später fielen sie mit Weib und Kind in der gallischen Provinz [​Gallien​] Aquitanien [​Aquitanien​] ein, wie um sich dort niederzulassen. Nun waren zwar damals Karl Martell [​Karl Martell​] und Eudo, der Herrscher Aquitaniens [​Herzog Eudo von Aquitanien​], miteinander verfeindet, sie schlossen sich aber dennoch zusammen und machten gemeinsame Sache gegen diese Sarazenen. Die Franken nämlich lieferten ihnen eine Schlacht, in der sie 375.000 Sarazenen töteten; von fränkischer Seite aber fielen dort trotzdem nur 1.500 Mann. Auch Eudo brachte auf gleiche Weise vielen den Tod und verwüstete alles, indem er mit seinen Leuten ihr Lager stürmte.

Hinweise zur Übersetzung

Paulus Diaconus, Geschichte der Langobarden VI, 46, hrsg. und übers. von Wolfgang F. Schwarz, Darmstadt 2009, S. 331.

Anmerkungen

Zur Datierung vgl. Paulus Diaconus, Geschichte der Langobarden VI, 46, hrsg. und übers. von Wolfgang F. Schwarz, Darmstadt 2009, S. 331, Anm. 596, 598.

Weitere Quellenstellen

ZitationInhaltsangabeInhaltsangabe zum BerichtDat.Datierung des Berichts
Historia Langobardorum 0001Der römische Kaiser Justinian I. bezwingt durch den Patrizier Belisar die Perser und durch den ehemaligen Konsul ...527-565
Historia Langobardorum 0002Das von dem byzantinischen Kaiser Tiberios I. Konstantinos entsandte Heer kämpft erfolgreich gegen Perser und kehrt mit ...um 578
Historia Langobardorum 0003Perser erobern römische Provinzen im Heiligen Land und zerstören Kirchen, Heiligtümer und andere Gebäude in Jerusalem.614
Historia Langobardorum 0004Caesara, Gattin eines Perserkönigs, konvertiert in Konstantinopel zum Christentum und bekehrt anschließend auch ihren ...um 590
Historia Langobardorum 0005Nachdem der byzantinische Kaiser Konstans II. ermordet wurde, fallen Sarazenen, die bereits Alexandria und Ägypten ...15.07.668
Historia Langobardorum 0006Nachdem er die Nachfolge seines Vaters Konstantin IV. angetreten hat, bekämpft der byzantinische Kaiser Justinian II. ...685
Historia Langobardorum 0007Der byzantinische Kaiser Anastasios II. entsendet eine Flotte nach Alexandria gegen die Sarazenen.vor 715
Historia Langobardorum 0008Sarazenen fallen in Spanien und Jahre später in Aquitanien ein, um sich niederzulassen. Der fränkische Hausmeier Karl ...711, 720
Historia Langobardorum 0009Sarazenen belagern Konstantinopel, bekämpfen nach ihrem Abzug die Bulgaren und erleiden dabei viele Verluste. Nachdem ...717
Historia Langobardorum 0010Der Langobardenkönig Liutprand zahlt für die Gebeine des hl. Bischofs Augustinus einen hohen Preis an die Sarazenen und ...722
Historia Langobardorum 0011Ein Heer des Langobardenkönigs Liutprand zieht auf ein Hilfegesuch des fränkischen Hausmeiers Karl Martell nach ...737/738

Zurück zum Werk (Historia Langobardorum)

Zitierhinweis

Historia Langobardorum 0008, in: Repertorium Saracenorum, hg. von Matthias Becher und Katharina Gahbler, unter Mitarbeit von Ben Bigalke, Jonathan Blumtritt, Lukas Müller, Patrick Sahle et al., URL: https://saraceni.uni-koeln.de/wiki/Historia_Langobardorum_0008 (zuletzt abgerufen am 14.06.2024).