Vita Hludovici Pii imperatoris 0009

Aus Repertorium Saracenorum
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zurück zum Werk (Vita Hludovici Pii imperatoris)
Vita Hludovici Pii imperatoris 0009
aus dem Werk Vita Hludovici Pii imperatoris
Zitation Vita Hludovici imperatoris 17, ed. Tremp 1995, S. 330-332.
zeitliche (Quellen-)Angabe 809
datiert auf 811
VerfasserIn Sog. Astronomus
Abfassungsort Corvey, St. Denis, Orléans


Inhaltsangabe

Ein Heer König Ludwigs I. des Frommen belagert 809 [811] unter der Führung Heriberts die Stadt Huesca und kämpft gegen die Sarazenen.

Volltext

At post anni instantis excursum exercitum ordinavit [​Ludwig I. der Fromme​] et Hoscam [​Huesca​] cum misso patris [​Karl I. der Große​] Heriberto [​Heribert​] mittere statuit. Quo pervenientes qui missi fuerant, civitatem obsederunt, obvios quosque aut vivos conprehenderunt aut in fugam coactos compulerunt. Sed dum circa urbem sedentes, ignaviori se quam decuit studio resolvunt, inprudentes ac leves aliqui iuvenum propius muris accedentes, verbis quidem eos, qui propugnaculis praesidebant, primum lacessere, dein missilibus incessere temptant. Oppidani porro contempnentes praesentium paucitatem, absentium metientes seram occursionem, apertis prosiliunt portis. Pugnatum hinc inde est; caesi sunt ab utraque parte, et tandem illi in civitatem sese receperunt, isti autem ad castra mansuri redierunt. Protracta igitur obsidione, peracta vastatione et queque visa sunt contra inimicos agere pro irae satisfactione, ad regem sunt reversi, qui eo tempore in silvis venationum occupabatur studiis; erat enim tempus autumni perextremum. Receptis ergo suis ab expeditione praemissa redeuntibus, rex hiemem sequentem in suis consistens pacifice exegit.

Übersetzung

Nach Ablauf dieses Jahres rüstete er [​Ludwig I. der Fromme​] ein Heer und beschloß, es unter der Führung von Heribert, dem Sendboten des Vaters [​Karl I. der Große​], nach Huesca [​Huesca​] zu schicken. Als die Truppen dort anlangten, belagerten sie die Stadt und alle, auf die sie stießen, nahmen sie lebend gefangen oder trieben sie in die Flucht. Während sie so um die Stadt lagerten und in träger Nachlässigkeit mehr, als statthaft war, sich gehen ließen traten einige unbesonnene und leichtfertig junge Leute ganz nahe an die Mauer heran und fingen an, die Verteidiger auf den Zinnen zuerst mit Worten zu reizen und dann mit Geschossen nach ihnen zu werfen. Die Leute in der Stadt achteten die kleine Schar der Feinde vor ihnen gering und rechneten damit, daß die abwesenden Feinde zu spät herbeieilen würden; daher öffneten sie die Tore und machten einen Ausfall. Man kämpfte miteinander, auf beiden Seiten gab es Gefallene, schließlich zogen sich jene in die Stadt zurück, und diese begaben sich zum Lager und blieben dort. Nach einer langen Belagerung und nachdem die Verheerung ausgeführt war, und was man sonst noch, um den Rachdurst zu stillen, gegen die Feinde zu unternehmen vorhatte, kehrten sie zum König zurück, der damals in den Wäldern jagte; es war nämlich schon spät im Herbst. Der König empfing die Seinen, die vom beschriebenen Feldzug zurückkamen, und dann verbrachte er den nächsten Winter in Ruhe bei sich zu Hause.

Hinweise zur Übersetzung

Vita Hludovici imperatoris 17, ed. Tremp 1995, S. 331-333.

Anmerkungen

Die Datierung ergibt sich aus Vita Hludovici imperatoris 17, ed. Tremp, S. 331, Anm. 195: „Zweite Belagerung von Huesca wohl 811“. Huesca bildet bis 1096 die nördlichste Festung des sarazenischen Herrschaftsgebiets auf der iberischen Halbinsel.
Zum Sendboten Heribert vgl. Anm. zu Vita Hludovici Pii imperatoris 0008.

Weitere Quellenstellen

ZitationInhaltsangabeInhaltsangabe zum BerichtDat.Datierung des Berichts
Vita Hludovici Pii imperatoris 0001König Karl I. der Große beschließt 778 die Kirche in Spanien gegen die Sarazenen zu unterstützen.778
Vita Hludovici Pii imperatoris 0002Der Sarazene Abu Tawr, Wali von Huesca, sendet 790 Gesandte und Geschenke zu König Ludwig I. dem Frommen, der in ...790
Vita Hludovici Pii imperatoris 0003König Ludwig I. der Fromme empfängt 797 in Toulouse Gesandte und Geschenke des Sarazenen Bahlul Ibn Marzuks, der auf ...798
Vita Hludovici Pii imperatoris 0004König Ludwig I. der Fromme zieht im Jahr 799 nach Spanien. Nachdem ihm Barcelona durch den Statthalter Sa’dun ...799
Vita Hludovici Pii imperatoris 0005Der Statthalter von Barcelona Sa’dun al-Ru’aini rückt im Jahr 803 bis nach Narbonne vor, gerät in Gefangenschaft und ...800/801
Vita Hludovici Pii imperatoris 0006König Ludwig I. der Fromme besiegt 806 verlustarm Sarazenen und Mauren während eines Feldzugs nach Spanien.um 808
Vita Hludovici Pii imperatoris 0007Das Heer König Ludwigs I. des Frommen wird auf Geheiß Kaiser Karls I. des Großen 807 nach Spanien geschickt. In ...808
Vita Hludovici Pii imperatoris 0008Im Jahr 808 zieht König Ludwig I. der Fromme selbst nach Spanien und kann Tortosa erobern.809
Vita Hludovici Pii imperatoris 0009Ein Heer König Ludwigs I. des Frommen belagert 809 unter der Führung Heriberts die Stadt Huesca und kämpft gegen die ...811
Vita Hludovici Pii imperatoris 0010König Ludwig I. der Fromme schließt 813 einen zweijährigen Frieden .812
Vita Hludovici Pii imperatoris 0011Kaiser Ludwig I. der Fromme und Emir al-Hakam I. von Cordoba vereinbaren 815 einen Frieden, der bereits 821 mit einer ...815, 820
Vita Hludovici Pii imperatoris 0012Gesandte des Emirs Abd ar-Rahmans II. von Cordoba werden 816 in Compiègne von Kaiser Ludwig I. dem Frommen empfangen ...816/817
Vita Hludovici Pii imperatoris 0013Kaiser Ludwig I. der Fromme erklärt Emir al-Hakam I. von Cordoba 821 den Krieg.821
Vita Hludovici Pii imperatoris 0014Befehlshaber der Spanischen Mark unternehmen 822 einen Beutezug in das Landesinnere von Spanien.822
Vita Hludovici Pii imperatoris 0015Die Grafen Eblus und Asinarius ziehen 823 auf Befehl Kaiser Ludwigs I. des Frommen über die Pyrenäen. Auf dem Rückweg ...824
Vita Hludovici Pii imperatoris 0016Kaiser Ludwig I. der Fromme rät im Februar 826 seinem Sohn Pippin, sich auf ein mögliches Eingreifen in Spanien ...Februar 826
Vita Hludovici Pii imperatoris 0017Der baskisch-gotische Graf Aizo erhält 826 von Emir Abd ar-Rahman II. von Cordoba Hilfstruppen für den Aufstand gegen ...826
Vita Hludovici Pii imperatoris 0018Der baskisch-gotische Graf Aizo rebelliert 827 gegen Kaiser Ludwig den Frommen und erhält Verstärkung durch ...827
Vita Hludovici Pii imperatoris 0019Kaiser Ludwig I. der Fromme verhandelt auf einer Reichsversammlung in Aachen im Februar 828 die gewaltsamen Übergriffe ...Februar 828
Vita Hludovici Pii imperatoris 0020Der Sohn und Mitkaiser von Kaiser Ludwig I. den Frommen, Lothar I., hält sich 828 in Lyon bereit, die Sarazenen zu ...828
Vita Hludovici Pii imperatoris 0021Bonifaz II., Graf von Lucca und Markgraf von Tuszien, hält sich 828 auf dem Mittelmeer auf, um Seeräuber aufzuspüren. ...828
Vita Hludovici Pii imperatoris 0022Auf eine Reichsversammlung in Diedenhofen kommen 831 auch drei Gesandte der Sarazenen, die Geschenke bringen und um ...Oktober 831

Zurück zum Werk (Vita Hludovici Pii imperatoris)

Zitierhinweis

Vita Hludovici Pii imperatoris 0009, in: Repertorium Saracenorum, hg. von Matthias Becher und Katharina Gahbler, unter Mitarbeit von Ben Bigalke, Jonathan Blumtritt, Lukas Müller, Patrick Sahle et al., URL: https://saraceni.uni-koeln.de/wiki/Vita_Hludovici_Pii_imperatoris_0009 (zuletzt abgerufen am 2.03.2024).