Annales regni Francorum 0027

Aus Repertorium Saracenorum
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zurück zum Werk (Annales regni Francorum)
Annales regni Francorum 0027
aus dem Werk Annales regni Francorum
Zitation Annales regni Francorum a. 827, ed. Kurze 1895, S. 172f.
zeitliche (Quellen-)Angabe 827
datiert auf 827
VerfasserIn VerfasserIn unbekannt
Abfassungsort Aachen


Inhaltsangabe

Kaiser Ludwig I. der Fromme entsendet 827 Abt Helisachar [808-819 Kanzler des Kaisers] sowie die Grafen Hildebrand und Donatus in die Spanische Mark, um dem Westgoten Aizo, der mit Abgefallenen sowie Sarazenen und Mauren die Gegend verwüstet, Einhalt zu gebieten. Ein Heer des Emirs von Cordoba, Abd ar-Rahman II., welches Aizo zu Hilfe eilt, kommt dem fränkischen Heer unter der Führung König Pippins I. von Aquitanien zuvor und verheert das Gebiet um Barcelona und Gerona.

Volltext

Imperator [​Ludwig I. der Fromme​] Helisachar presbyterum et abbatem [​Abt Helisachar​] et cum eo Hildibrandum [​Graf Hildebrand​] atque Donatum comites [​Graf Donatus​] ad motus Hispanicae marcae [​Spanien​] componendos misit. Ante quorum adventum Aizo [​Graf Aizo​] Sarracenorum auxilio fretus multa eiusdem limitis custodibus adversa intulit eosque assiduis incursionibus in tantum fatigavit, ut quidam illorum relictis, quae tueri debebant, castellis recederent. Defecit ad eum et filius Berani [​Beranus​] nomine Willemundus [​Willemund​] necnon et alii conplures novarum rerum gentilicia levitate cupidi; iunctique Sarracenis ac Mauris Ceritaniam [​Cerdana​] et Vallensem [​Valles​] rapinis atque incendiis cotidie infestabant. Cumque ad sedandos ac mitigandos Gothorum atque Hispanorum in illis finibus habitantium animos Helisachar abbas cum aliis ab imperatore missus multa et propria industria et sociorum consilio prudenter administrasset, Bernhardus quoque Barcinonae comes [​Bernhard von Septimanien​] Aizonis insidiis et eorum, qui ad eum defecerant, calliditati ac fraudulentis machinationibus pertinacissime resisteret atque eorum temerarios conatus irritos efficeret, exercitus a rege Sarracenorum Abdiraman [​Abd ar-Rahman II.​] ad auxilium Aizoni ferendum missus Caesaraugustam [​Saragossa​] venisse nuntiatur, supra quem Abumarvan [​Abu Marwan​] regis propinquus dux constitutus ex persuasionibus Aizonis haud dubiam sibi victoriam pollicebatur. Contra quem imperator filium suum Pippinum Aquitaniae regem [​Pippin I. von Aquitanien​] cum inmodicis Francorum copiis mittens regni sui terminos tueri praecepit. Quod ita factum esset, ni ducum desidia, quos Francorum exercitui praefecerat, tardius, quam rerum necessitas postulabat, is, quem ducebant, ad marcam venisset exercitus. Quae tarditas in tantum noxia fuit, ut Abumarvan vastatis Barcinonensium [​Barcelona​] ac Gerundensium [​Gerona​] agris villisque incensis, cunctis etiam, quae extra urbes invenerat, direptis cum incolomi exercitu Caesaraugustam [​Saragossa​] se prius reciperet, quam a nostro exercitu vel videri potuisset. Huius cladis praesagia credita sunt visae multoties in caelo acies et ille terribilis nocturnae coruscationis in aere discursus.

Übersetzung

Der Kaiser [​Ludwig I. der Fromme​] schickte den Priester und Abt Helisachar [​Abt Helisachar​] und mit ihm die Grafen Hildebrand [​Graf Hildebrand​] und Donatus [​Graf Donatus​] zur Dämpfung des Aufruhrs in der spanischen Mark [​Spanien​] ab. Vor ihrer Ankunft hatte Aizo [​Graf Aizo​] im Vertrauen auf die Hilfe der Sarrazenen den dortigen Grenzhütern viel Schaden angetan und sie durch unaufhörliche Einfälle so ermüdet, daß einige von ihnen die ihrem Schutz anvertrauten Burgen im Stich ließen und sich zurückzogen. Auch Willemund [​Willemund​], der Sohn des Beranus [​Beranus​], fiel zu ihm ab und noch viele andere, die mit dem leichten Sinn ihres Volks Neuerungen liebten: sie schlössen sich den Sarrazenen und Mauren an und suchten Tag für Tag Cerdana [​Cerdana​] und Valles [​Valles​] mit Rauben und Brennen heim. Als nun der mit andern zur Beruhigung der Goten und Spanier in die Mark vom Kaiser abgeschickte Abt Helisachar aus eigenem Antrieb sowohl als nach dem Rat seiner Gefährten viele kluge Maßregeln getroffen hatte, auch der Graf Bernhard von Barcelona [​Bernhard von Septimanien​] den Anschlägen des Aizo und den schlauen und hinterlistigen Machenschaften derer, die zu ihm abgefallen waren, hartnäckigen Widerstand entgegensetzte und ihre vermessenen Absichten vereitelte, kam die Nachricht, ein vom Sarrazenenkönig Abdiraman [​Abd ar-Rahman II.​] dem Aizo zu Hilfe gesandtes Heer sei schon in Saragossa [​Saragossa​] angelangt. Sein Anführer Abumarvan [​Abu Marwan​], ein Anverwandter des Königs, versprach sich, den Versicherungen des Aizo Glauben schenkend, einen unzweifelhaften Sieg. Gegen ihn schickte der Kaiser seinen Sohn Pippin [​Pippin I. von Aquitanien​], den König von Aquitanien, mit zahllosen fränkischen Truppen aus und befahl ihm, die Grenzen seines Reichs zu schirmen. Das wäre auch geschehen, wenn nicht das Heer der Franken durch die Lässigkeit derer, die er an die Spitze gestellt hatte, unnötig spät nach der Mark gekommen wäre. Diese Lässigkeit erwies sich höchst verderblich, denn Abumarvan verheerte das Gebiet um Barcelona [​Barcelona​] und Gerona [​Gerona​], steckte die Dörfer in Brand, plünderte alles, was er außerhalb der Städte finden konnte, und zog sich mit seinem Heer wohlbehalten nach Saragossa [​Saragossa​] zurück, ehe ihn unser Heer auch nur zu Gesicht bekam. Als Vorzeichen dieser Niederlage nahm man die Schlachtreihen, die vielfach am Himmel gesehen wurden, und jene schrecklichen mit nächtlichem Leuchten verbundenen Bewegungen in der Luft.

Hinweise zur Übersetzung

Die Reichsannalen mit Zusätzen aus den sog. Einhardsannalen a. 827, in: Quellen zur karolingischen Reichsgeschichte 1, bearb. von Reinhold Rau (Ausgewählte Quellen zur deutschen Geschichte des Mittelalters. Freiherr vom Stein-Gedächtnisausgabe 5), Darmstadt 1955, S. 10-155, S. 149.

Anmerkungen

Zu dem Westgoten Aizo vgl.Annales regni Francorum 0025.

Weitere Quellenstellen

ZitationInhaltsangabeInhaltsangabe zum BerichtDat.Datierung des Berichts
Annales regni Francorum 0001König Karl I. der Große hält 777 einen Reichstag in Paderborn ab, zu welchem u. a. auch der sarazenische Statthalter ...777
Annales regni Francorum 0002König Karl I. der Große zieht 778 nach Saragossa, erhält dort von Jussuf ibn-Abdérman al-Fihri und von Wali Abu Tawr ...778
Annales regni Francorum 0003König Karl I. der Große empfängt 797 den sarazenischen Statthalter Sa’dun al-Ru’aini, der ihm die spanische Stadt ...797
Annales regni Francorum 0004Der Sarazene Abdellah ersucht 797 König Karl I. den Großen persönlich um Schutz.797
Annales regni Francorum 0005Die Balearen werden 798 von Mauren und Sarazenen geplündert.798
Annales regni Francorum 0006Der König von Asturien, Alfons II. der Keusche, schickt 798 maurische Geiseln an König Karl I. den Großen, nachdem er ...798
Annales regni Francorum 0007Die Balearen werden 799 mit fränkischer Hilfe von Mauren und Sarazenen befreit. Anschließend erhält König Karl I. der ...Herbst 799
Annales regni Francorum 0008Nachdem Kaiser Karl I. der Große 801 nach Pavia gezogen ist, erhält er von zwei Gesandten des Kalifen Harun al-Raschid ...Mai-Juni, Oktober 801
Annales regni Francorum 0009Im Sommer 801 werden Barcelona und Chieti erfolgreich erobert, die Befehlshaber Sa’dun al-Ru’aini und Roselmus mit ...801 (Sommer)
Annales regni Francorum 0010Am 20.07.802 erreicht der Gesandte Isaak Aachen und überreicht Kaiser Karl I. dem Großen einen Elefanten namens Abul ...20.07.802
Annales regni Francorum 0011König Pippin I. von Italien entsendet 806 zur Vertreibung der Mauren eine Flotte nach Korsika. Zuvor war Graf Hadumar ...806
Annales regni Francorum 0012Der byzantinische Kaiser Nikephoros I. entsendet 806 ein Heer zur Einnahme Dalmatiens. Zu dieser Zeit treffen auch ...802, 806
Annales regni Francorum 0013Nachdem der kaiserliche Gesandte Radbert auf seiner Rückreise verstorben ist, kommt 807 ein Gesandter des Kalifen Harun ...ab September 807
Annales regni Francorum 0014Eine Flotte Karls I. des Großen kämpft unter dem Oberbefehl des Marschalls Burchard 807 bei Korsika erfolgreich gegen ...807
Annales regni Francorum 0015Aus Spanien kommende Mauren plündern 809 eine korsische Stadt und töten viele Einwohner.07.04.809
Annales regni Francorum 0016Aus Spanien kommende Mauren bringen 810 Korsika in ihre Gewalt.810
Annales regni Francorum 0017Der Elefant Abul Abaz, welchen Kalif Harun al-Raschid Kaiser Karl I. dem Großen 802 geschenkt hatte, verstirbt 810 ...810
Annales regni Francorum 0018Kaiser Karl I. der Große empfängt Gesandtschaften aus Byzanz und Cordoba und schließt im Oktober 810 Frieden mit dem ...Oktober 810
Annales regni Francorum 0019Mauren verwüsten 810 erneut Korsika.810
Annales regni Francorum 0020Kaiser Karl I. der Große schließt 812 Frieden mit Emir al Hakam I. von Cordoba.812
Annales regni Francorum 0021Mauren verlieren 813 auf dem Rückweg nach Spanien durch einen Hinterhalt des Grafen Irmingar von Ampurias viele ...813
Annales regni Francorum 0022Der 812 zwischen Kaiser Karl I. dem Großen und Emir al Hakam I. von Cordoba vereinbarte Frieden wird 815 gebrochen.815
Annales regni Francorum 0023Kaiser Karl I. der Große empfängt 816 Gesandte der Abodriten und des späteren Emirs von Cordoba, Abd ar-Rahman II., ...November 816
Annales regni Francorum 0024Kaiser Karl I. der Große empfängt 817 Gesandte des Emirs Abd ar-Rahman II. von Cordoba in Aachen, die gekommen waren, ...Ankunft 816, Rückkehr Februar 817
Annales regni Francorum 0025König Pippin von Aquitanien trifft um den 01.02.826 in Aachen ein, um mit Kaiser Ludwig I. dem Frommen und den ...um den 01.02.826
Annales regni Francorum 0026Kaiser Ludwig I. der Fromme erhält 826 auf dem Hofgut Salz die Nachricht, dass der Westgote Aizo die Stadt Roda bei ...826
Annales regni Francorum 0027Kaiser Ludwig I. der Fromme entsendet 827 Abt Helisachar sowie die Grafen Hildebrand und Donatus in die Spanische Mark, ...827
Annales regni Francorum 0028Kaiser Ludwig I. der Fromme entsendet 828 ein fränkisches Heer unter der Führung seines Sohnes, Lothar I., in die ...828
Annales regni Francorum 0029Graf Bonifatius II. setzt 828, ohne auf Seeräuber zu stoßen, nach Afrika über, tötet viele afrikanische Einwohner ...828

Zurück zum Werk (Annales regni Francorum)

Zitierhinweis

Annales regni Francorum 0027, in: Repertorium Saracenorum, hg. von Matthias Becher und Katharina Gahbler, unter Mitarbeit von Ben Bigalke, Jonathan Blumtritt, Lukas Müller, Patrick Sahle et al., URL: https://saraceni.uni-koeln.de/wiki/Annales_regni_Francorum_0027 (zuletzt abgerufen am 22.02.2024).