Antapodosis 0007

Aus Repertorium Saracenorum
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zurück zum Werk (Antapodosis)
Antapodosis 0007
aus dem Werk Antapodosis
Zitation Liudprand, Antapodosis III, 25, ed. Becker 1915, S. 83f.
datiert auf vor 919
VerfasserIn Liudprand von Cremona
Abfassungsort Frankfurt, Paxos


Inhaltsangabe

In den Jahren vor seiner Herrschaft unternimmt der byzantinische Kaiser Romanos I. [vor 919] Erkundungen gegen die Sarazenen und stößt dabei auf einen Löwen, den er fälschlicherweise für einen Sarazenen hält.

Volltext

Imperante Leone [​Leo VI.​], Constantini [​Konstantin VII.​] huius genitore, Romanos imperator [​Romanos I.​] iste, quamquam […] pauper, ab omnibus tamen […] utilis, habebatur. […] Quadam autem nocte dum exploratum Saracenos abiret, essetque eodem in loco palus atque arundinetum non modicum, contigit leonem ferocissimum ex arundineto prosilire cervorumque multitudinem in paludem dimergere unumque eorum capere sicque ventris rabiem mitigare. […] Romanos autem eorum sonitum audiens timuit valde. Putavit enim Saracenorum multitudinem esse, qui se conspectum fraude aliqua vellent perhimere.

Übersetzung

Unter Kaiser Leo [​Leo VI.​], dem Vater des jetzt regierenden Konstantinus, war dieser Kaiser Romanos, obwohl er arm war, in aller Augen tüchtig. […] Eines Nachts aber, als er eine Erkundung gegen die Sarazenen ausführte – an diesem Orte war ein Sumpf mit dichtem Röhricht – , da geschah es, daß ein wütender Löwe aus dem Schilf hervorsprang und aus einem Rudel Hirsche, das er in dem Sumpf trieb, ein Tier riß, um seinen wilden Hunger zu stillen. Romanos aber erschrak sehr bei dem Geräusch, das sie machten. Er glaubte nämlich, es handle sich um einen Haufen Sarazenen, die ihn entdeckt hätten und durch eine List zu töten versuchten.

Hinweise zur Übersetzung

Liudprand von Cremona, Antapodosis III, 25, in: Quellen zur Geschichte der Sächsischen Kaiserzeit, bearb. von Albert Bauer – Reinhold Rau (Ausgewählte Quellen zur deutschen Geschichte des Mittelalters. Freiherr vom Stein-Gedächtnisausgabe 8), Darmstadt 2002, S. 244-495, S. 373.

Weitere Quellenstellen

ZitationInhaltsangabeInhaltsangabe zum BerichtDat.Datierung des Berichts
Antapodosis 0001Aus Spanien kommende Sarazenen lassen sich um 888 in der Stadt La Garde-Freinet in der Provence nieder, plündern die ...um 900
Antapodosis 0002Sarazenen, die sich in La Garde-Freinet niedergelassen haben, unternehmen Raubzüge bis nach Acqui, einer Stadt in der ...um 900
Antapodosis 0003Die aus Afrika stammenden Sarazenen überfallen und besetzen viele italienische Städte, weshalb sie gefürchteter sind ...zwischen 900 und 905
Antapodosis 0004Sarazenen aus Afrika, die auf ein Hilfegesuch des byzantinischen Kaisers Romanos I. nach Italien eilen, besetzen den ...912/913-959
Antapodosis 0005Die Punier werden erfolgreich von einer päpstlichen Truppe unter der Führung eines Puniers bei einem ...914
Antapodosis 0006Papst Johannes X. und Fürst Landolf I. von Capua und Benevent entsenden mit der Unterstützung des byzantinischen ...915
Antapodosis 0007In den Jahren vor seiner Herrschaft unternimmt der byzantinische Kaiser Romanos I. Erkundungen gegen die Sarazenen und ...vor 919
Antapodosis 0008Der spätere byzantinische Kaiser Romanos I. zwingt all jene, die nach dem Tod der byzantinischen Kaiser Leo VI. und ...913-919
Antapodosis 0009Sarazenen von La Garde-Freinet dringen unter der Führung des Sarazenen Sagittus, der später in einer Schlacht getötet ...um 936
Antapodosis 0010Erfolgreich dringen Punier aus Afrika mit einer großen Flotte in die Stadt Genua ein, erschlagen viele Bewohner und ...934-935
Antapodosis 0011Sarazenen aus La Garde-Freinet verwüsten den Nordwesten Italiens. König Hugo I. von Italien geht militärisch gegen sie ...941
Antapodosis 0012Anklage in Versform gegen den Markgrafen Berengar II. von Ivrea, der Mauren in Schutz nimmt.941
Antapodosis 0013Der byzantinische Kaiser Romanos I. entsendet eine Flotte gegen die Sarazenen, weshalb er nur wenige Schiffe gegen die ...Sommer [vor Juni] 941
Antapodosis 0014König Hugo I. von Italien entsendet ein italisches Heer gegen die in La Garde-Freinet ansässigen Sarazenen und bekämpft ...942
Antapodosis 0015König Hugo I. von Italien schließt einen Vertrag mit den Sarazenen zur Bekämpfung des Markgrafen Berengar II. von Ivrea.942

Zurück zum Werk (Antapodosis)

Zitierhinweis

Antapodosis 0007, in: Repertorium Saracenorum, hg. von Matthias Becher und Katharina Gahbler, unter Mitarbeit von Ben Bigalke, Jonathan Blumtritt, Lukas Müller, Patrick Sahle et al., URL: https://saraceni.uni-koeln.de/wiki/Antapodosis_0007 (zuletzt abgerufen am 24.07.2024).